Checkliste: 12 abstrakte Regeln der Geldanlage

Download

Hier finden Sie die Checkliste als PDF zum freien Download:

Checkliste: 12 abstrakte Regeln der Geldanlage

  1. Risiko: Keine Krankheit, sondern ein Zeichen von Gesundheit. Wer sich keine Sorgen macht, riskiert nicht genug.
  2. Gier: Nehmen Sie Gewinne immer zu früh mit.
  3. Hoffnung: Wenn das Schiff zu sinken beginnt, sollten Sie nicht beten, sondern abspringen.
  4. Prognosen: Menschliches Verhalten ist nicht prognostizierbar. Misstrauen Sie jedem, der behauptet, die Zukunft zu kennen.
  5. Muster: Das Chaos ist ungefährlich, solange es nicht beginnt, geordnet auszusehen.
  6. Mobilität: Schlagen Sie keine Wurzeln, denn diese schränken Ihre Bewegungsfreiheit ein.
  7. Intuition: Man darf auf eine Ahnung vertrauen, wenn man sie erklären kann.
  8. Religion und Okkultes: Es ist unwahrscheinlich, dass Gottes Plan für das Universum vorsieht, Sie reich zu machen.
  9. Optimismus und Pessimismus: Optimismus bedeutet, das Beste zu erwarten. Zuversicht bedeutet das Wissen, dass man auch mit dem Schlechtesten umgehen kann. Gehen Sie nie ein Engagement ein, weil Sie optimistisch sind.
  10. Konsens: Missachten Sie die Meinung der Mehrheit. Sie ist meistens falsch.
  11. Sturheit: Wenn es beim ersten Mal nicht funktioniert, vergessen Sie es.
  12. Planung: Langfristige Pläne führen zu dem gefährlichen Glauben, die Zukunft sei unter Kontrolle. Es ist wichtig, langfristige Pläne niemals ernst zu nehmen.

Quelle: Neue Zürcher Zeitung (NZZ) vom 04.04.2011, Seite 29

Drucken / Weiterempfehlen: